26.06.2015 – 14:52 | Kein Kommentar

Die Wanderer freuen sich schon auf eine warme Mahlzeit, Kaffee und Kuchen. Doch als sie am Ausflugslokal ankommen, sind Türen und Fenster verrammelt. Der Wirt hat sich nach jahrzehntelanger Arbeit altersbedingt zur Ruhe gesetzt, ohne …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Home » Verschiedenes

Frühkindliche Bildung fördern: IHK zeichnet 23 Kitas aus. Acht Einrichtungen werden zum „Haus der kleinen Forscher“

Eingetragen von am 22.05.2015 – 16:21Kein Kommentar

Acht Kinderbetreuungseinrichtungen in der Region Stuttgart dürfen sich künftig erstmals als „Haus der kleinen Forscher“ bezeichnen. Sie erhalten am 8. Juli 2014 von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart das gleichnamige Zertifikat, da sie die frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik unterstützen. Weitere elf Einrichtungen erhalten eine Folgeauszeichnung, werden also zum zweiten Mal zertifiziert. Im fünften Jahr der IHK-Netzwerkpartnerschaft erhalten vier Einrichtungen erstmals ein drittes Zertifikat. Die Bescheinigungen werden in einer Feier ab 17:00 Uhr im Weinberghäuschen bei der IHK verliehen.

In den insgesamt 23 ausgezeichneten Häusern soll die natürliche Neugierde der Kinder erhalten und gefördert werden. Die Drei- bis Sechsjährigen erkunden mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Naturphänomene. Sie erfahren, wie spannend es ist, selbst Antworten auf alltägliche naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu finden. Dazu haben sich die Betreuer in den beiden Basisworkshops „Forschen mit Wasser“ und „Forschen mit Luft“ sowie sieben weiteren Themenworkshops der IHK weitergebildet. Die IHK stellt als regionaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ neben Workshops auch Materialien zur Verfügung, die als Anleitung und zur Dokumentation der Experimente dienen.

„Kinder haben einen großen Wissensdurst und lernen spielerisch sehr schnell. Experimente sind ein wunderbarer Weg, um Kinder für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern“, sagt Andreas Richter, Hauptgeschäftsführer der IHK Region Stuttgart. „Neben toben, singen oder basteln kann das Erleben von Naturphänomenen ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf einer Kinderbetreuungseinrichtung sein. Wenn durch die Förderung der frühkindlichen Bildung letztendlich die Ausbildungsreife der Schulabgänger verbessert wird, profitiert davon die ganze Gesellschaft“, so Richter. Den Kindern öffnen sich beim Experimentieren nicht nur neue Welten, sie trainieren nebenbei auch ihre Feinmotorik, ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit und den Umgang miteinander. Die Wirtschaft wiederum ist nicht nur ganz akut, sondern auch langfristig auf qualifizierten Nachwuchs angewiesen. Durch das Projekt „Haus der kleinen Forscher“ soll schon frühzeitig das Interesse der Kinder an naturwissenschaftlichen Themen und damit der spätere Zugang zu entsprechenden Berufen gefördert werden.

Mit den neuen Auszeichnungen sind insgesamt 120 Kindergärten, Horte, Tagesstätten und Kinderhäuser in der Region Stuttgart als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert, 48 davon haben bereits eine Folgeauszeichnung erhalten und vier werden zum dritten Mal zertifiziert. Aktuell nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 577 Einrichtungen das IHK-Workshopangebot wahr. Damit ist das Netzwerk der IHK Region Stuttgart eines der größten Netzwerke der deutschlandweiten Bildungsinitiative, welche von der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ getragen wird.

Schreiben sie einen Kommentar!

Fügen sie unten ihren Kommentar hinzu, oder trackback von ihrer eigenen Seite.. Sie können außerdem Abonnieren sie diese Kommentare via RSS.

Sei nett. Halt es sauber. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog hat Gravatar aktiviert. Um ihren eignen Avatar zu bekommen registrieren sie sich bitte unter Gravatar.