26.06.2015 – 14:52 | Kein Kommentar

Die Wanderer freuen sich schon auf eine warme Mahlzeit, Kaffee und Kuchen. Doch als sie am Ausflugslokal ankommen, sind Türen und Fenster verrammelt. Der Wirt hat sich nach jahrzehntelanger Arbeit altersbedingt zur Ruhe gesetzt, ohne …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Home » Ausbildung im Handwerk, Verschiedenes

Heiße Phase für den Ausbildungsstart beginnt

Eingetragen von am 26.06.2015 – 12:50Kein Kommentar

Das neue Berufsausbildungsjahr steht unmittelbar bevor. Auch zahlreiche IHK-Ausbildungsunternehmen zeigen sich sehr engagiert und suchen geeignete Bewerber, um mit ihnen in einem der 145 IHK-Ausbildungsberufen ab August zu starten.

In Westmecklenburg werden im Sommer 2015 ca. 2.900 Jugendliche die allgemein bildenden Schulen verlassen. Die Anzahl der Bewerber wird auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr geschätzt. Ihnen stehen fast 1.300 IHK-Ausbildungsunternehmen zur Verfügung.

„Ein zentraler Schwerpunkt der IHK-Arbeit besteht darin, Unternehmen zu motivieren, zeitiger Ausbildungsverträge abzuschließen als noch in den letzten Jahren, um sich rechtzeitig geeignete Bewerber zu sichern. Viele Schulabgänger sind sehr verhalten, Ausbildungsverträge zu zeichnen“, äußerte Peter Todt, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der IHK zu Schwerin.

„Am 20. Juli beginnen die Ferien in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist wichtig, dass so viele Schüler wie möglich, noch vor den letzten großen Ferien ihre Ausbildungsverträge unterzeichnen, um selbst mit einem guten Gefühl in die Zukunft zu schauen und gleichzeitig den vielen ausbildungswilligen IHK-Unternehmen ein Gefühl der Planungssicherheit zu geben“, so Todt weiter.

„Die IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) ist eine gute Hilfe zur Entscheidungsfindung“, betonte Peter Todt. „Sie trägt dazu bei, Ausbildungsangebote der IHK-Unternehmen Westmecklenburgs in den Schulen und bei Ausbildungsplatzbewerbern bekannt zu machen.“ Aktuell sind in der IHK-Lehrstellenbörse 320 Ausbildungsplätze zu besetzen. Täglich kommen neue Angebote dazu.

Die Suche funktioniert ganz einfach und sie ist diskret: Die Bewerber entscheiden selbst, ob Unternehmen sehen können, dass sie sich für ihr Angebot interessieren. Außerdem: Registrierte Nutzer werden täglich über neue Ausbildungsplätze benachrichtigt. Die Lehrstellenbörse bietet zudem jede Menge nützliche Informationen für Jugendliche zum Start in die Ausbildung – zum Beispiel Steckbriefe zu rund 270 Berufen. Für die teilnehmenden Unternehmen ist sie mit der Internetseite des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) verlinkt, so dass sie Zugang zu allen Berufsverordnungen haben.

„Die kommenden Wochen bis zu den Ferien müssen sowohl durch die Lehrer, vor allem aber die Eltern genutzt werden, die Kinder darin zu bestärken, dass es sehr gute Ausbildungsmöglichkeiten in der Region gibt. Dies ist der erste und wichtigste Schritt für eine erfolgreiche Perspektive im Land. Unentschlossene Jugendliche, die im Sommer 2015 ihre Berufsausbildung starten wollen, rufen wir auf, die Möglichkeiten zur Entscheidungsfindung auf der diesjährigen „nordjob Messe“ am 19. und 20. Mai in der Schweriner Sport- und Kongresshalle zu nutzen.“ so Todt abschließend.

Schreiben sie einen Kommentar!

Fügen sie unten ihren Kommentar hinzu, oder trackback von ihrer eigenen Seite.. Sie können außerdem Abonnieren sie diese Kommentare via RSS.

Sei nett. Halt es sauber. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog hat Gravatar aktiviert. Um ihren eignen Avatar zu bekommen registrieren sie sich bitte unter Gravatar.