26.06.2015 – 14:52 | Kein Kommentar

Die Wanderer freuen sich schon auf eine warme Mahlzeit, Kaffee und Kuchen. Doch als sie am Ausflugslokal ankommen, sind Türen und Fenster verrammelt. Der Wirt hat sich nach jahrzehntelanger Arbeit altersbedingt zur Ruhe gesetzt, ohne …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Home » Handwerkszahlen

Ab 1. Juli gilt das neue Insolvenzrecht

Eingetragen von am 24.06.2014 – 13:55Kein Kommentar

InsolvenzrechtInsolventen Existenzgründern und Verbrauchern ist es ab dem 1. Juli möglich, sich in nur drei Jahren ihrer Schulden zu entledigen. Auch die Stellung der Gläubiger wird gestärkt.

Werden nach drei Jahren  35 Prozent der Insolvenzverwalter- und Gerichtskosten sowie der Gläubigerforderungen bezahlt, ist es nun möglich nach drei Jahren von der Restschuld befreit zu werden.
Unterhalts- und Steuerschulden sind künftig unter bestimmten Voraussetzungen allerdings ausgenommen.
Kann der Schuldner zumindest die Verfahrenskosten abtragen, ist er nach fünf Jahren befreit. Andernfalls bleibt es wie bisher bei sechs Jahren.

Eine weitere Neuheit der zweiten Stufe der Insolvenzreform ist das Insolvenzplanverfahren für Verbraucher, welches bisher nur für Unternehmen ausgelegt war. Der Insolvenzplan kann mit Einverständnis von Gericht und Gläubiger einen eigenen Weg zur Schuldenbefreiung ermöglichen.

Auch überschuldeten Unternehmensgründern bietet die Neuregelung eine zweite Chance: Bereits nach drei Jahren ist es möglich von der Restschuld befreit zu sein.

Die Handwerksorganisation hat sich für die Stärkung der Gläubigerrechte eingesetzt: Bisher hatten Ansprüche von Banken faktisch zwei Jahre Vorrang. Durch die Abschaffung des Bankenprivilegs werden die Gläubigerrechte nun nicht mehr zweitrangig behandelt. Vor allem für Handwerksbetriebe – überwiegend Kleingläubiger – ist es wichtig, dass alle Gläubiger gleichberechtigt an der Insolvenzmasse des Schuldners teilhaben.

Quelle: meistertipp.de

Schreiben sie einen Kommentar!

Fügen sie unten ihren Kommentar hinzu, oder trackback von ihrer eigenen Seite.. Sie können außerdem Abonnieren sie diese Kommentare via RSS.

Sei nett. Halt es sauber. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog hat Gravatar aktiviert. Um ihren eignen Avatar zu bekommen registrieren sie sich bitte unter Gravatar.